Hans D. Baumeister

Hans D. Baumeister

Prozessprobleme bei Amazon?

Klasse - ich hatte eine Bestellung mit Amazon Payments bezahlt und dummerweise nicht genügend Deckung auf meinem Firmenkonto, so dass die Zahlungsanforderung zurückgewiesen wurde - und das schon vor gut 5 Tagen. Okay, dumm gelaufen aber kann passieren. Das habe ich zufälligerweise gestern Abend bemerkt, als ich den aktuellen Kontoauszug herunterladen wollte.

Heute bekomme ich eine “Erinnerungsmail” von Amazon, dass dieses Problem aufgetreten ist, mit dem Hinweis:

“Über die Außenstände wurden Sie per E-Mail informiert.”

In meiner Inbox gibt es dazu keine Email (sonst hätte ich früher reagieren können), auch nicht im Spamordner.
Da die Erinnerungsmail sinnvollerweise keinerlei Informationen beinhaltet über wie man den Ausstand begleichen kann, wollte ich mich in mein Amazon Konto einloggen - leider ist dieses nun gesperrt.

Super, Amazon - tut mir leid dass mir dieser Lapsus passiert ist, aber ab jetzt wird es Kundenunfreundlich…

Ich habe nun über die einzige Möglichkeit der Kommunikation, über einen generellen Link in der Erinnerungsmail (warum wird hier nichts personalisiert, mit Fallnummer oder so, wie sonst immer der Fall wenn man bei Amazon etwas anklickt?) - und musste mich über mehrere Versuche in Themenbereiche hineinklicken, die kein Login erfordern (da das Konto ja gesperrt ist), so dass ich gespannt bin ob meine Email überhaupt ankommt.

Da ich Amazon eigentlich als sehr kundenfreundliche Organisation kenne, gehe ich davon aus, dass es hier keinen geprüften Prozess gibt. Schön zu sehen, dass auch bei einer Amazon mal was schief läuft.

blog comments powered by Disqus